Adventsfeier in der Bürgerbegegnungsstätte Oberweissach

07. Dezember 2016

[mehr anzeigen]

Erntedankabend 2016.

Kochen mit Küchenmeister Frank Gutt am 20. und 27.09.2016

Einfach, schnell und lecker

[mehr anzeigen]

Tagesausflug 21.09.2016

Gestüt Marbach, Holzofenbäckerei Loretto und Chocolaterie in Gomadingen Dapfen

[mehr anzeigen]

Tagesausflug 01. September 2016

Baden-Baden und ein Besuch beim SWR

[mehr anzeigen]

Brunch 2016

Am Mittwoch, 13. Juli, fand wieder unser sommerlicher Brunch im Dorftreff in Cottenweiler statt. Unsere 2. Ortsvorsitzende, Margit Dreher, begrüßte 17 gut gelaunte Landfrauen mit einem Impuls, der uns daran erinnerte, dass der Tag immer so schön und gut ist, wie wir ihn gestalten. Und gestaltet haben wir viel, schön gedeckte Tische, leckere mitgebrachte Speisen von salzig bis süß, Kaffee, Säfte und auch ein Glas Sekt durften nicht fehlen. So verbrachten wir in bester Stimmung und guter Unterhaltung ein paar frohe Stunden.

 

2 - Tagesausflug Pfalz und Speyer 22. - 23.06.2016

Sonne bis zum Abwinken

Nachdem unser Busfahrer Roland Braun alle Teilnehmer an den verschiedenen Haltestellen eingesammelt hatte, fuhren wir quasi der Sonne entgegen und das war manchmal fast zu viel des Guten.

Unser erster Halt war das Kakteenland in Steinfeld mit seinen über tausend Arten der stacheligen Gesellen, von ganz klein bis 15 Meter hohe Säulenkakteen. Weiter ging es zur Mittagspause in ein Restaurant direkt beim Deutschen Weintor mit herrlicher Fernsicht. Anschließend fuhren wir weiter durch das sanfte Weinland zur Felsenburg Trifels im südlichen Pfälzerwald. Die Burg Trifels steht auf einem dreifach gespaltenen Buntsandsteinfelsen, da stammt auch der Name Trifels her. Wie wir bei unserer Führung durch die Burg erfuhren, spielte die Burg Trifels eine herausragende Rolle in der Geschichte von Adelsgeschlechter der Salier, der Staufer und der Wittelsbacher. Auf der Burg konnten wir auch die Nachbildungen der Reichskleinodien des Heiligen Römischen Reiches bewundern. Es handelte sich um die wunderschöne Reichskrone, das üppig verzierte Reichskreuz, der prunkvolle Reichsapfel, das vergoldete Reichsschwert, sowie das Reichszepter. Danach besuchten wir noch das Hambacher Schloss. Es wurde im Mittelalter als Burg gebaut und in der Neuzeit um 1844 als Schloss vollständig umgebaut und restauriert. Nun hatten alle Teilnehmer genug Daten der Geschichte gehört, so dass wir uns auf den Weg zum Hotel in Neustadt an der Weinstraße machten. Wir hatten ein sehr schönes Hotel, alle Reiseteilnehmer waren des Lobes voll. Am Abend nach dem Abendessen saßen wir noch in gemütlicher Runde auf einer tollen Dachterrasse im achten Stock des Hotels bei einem kühlen Drink und plauderten über das Erlebte vom Tage.

Der 2. Tag.

Nach einem Frühstücksbuffet das keine Wünsche offen ließ, fuhren wir zum Kaiser- und Mariendom nach Speyer. In einer beeindruckenden Führung durch den Dom und Krypta erfuhren wir viele Einzelheiten über dieses große Bauwerk. So legte Konrad II. den Grundstein 1025, aber weder Konrad II, noch dein Sohn Heinrich III. erlebten den Abschluss der Arbeiten. Erst unter dem Enkel Heinrich des IV. wurde der Bau im Jahre 1061 geweiht. Knapp 20 Jahre nach Vollendung, ließ Heinrich IV. den Dom zur Hälfte abreißen, um ihn noch größer wieder aufzubauen, es war eines der größten Bauwerke seiner Zeit. Nach so viel geschichtliches benötigte unser Geist erst mal eine Pause und die genossen wir bei einem guten Essen dazu ein schmackhaftes Dombier aus der Domhausbrauerei. Der nächste Programmpunkt war eine gemütliche Schifffahrt auf dem Rhein bis zum Reffenthaler Altrhein und zurück. Obwohl wir auf dem Waser waren, war die Hitze sehr unangenehm, die Sonne meinte es besonders gut an diesem Tag. Anschließend ging es auf die Heimfahrt mit einem Abschluss in Kleinbottwar im Restaurant "Gaumenfreuden". Es war wieder einmal ein gelungener LandFrauenausflug.

Tagesausflug zur Schorndorfer Hütte 01.06.2016

Alle Teilnehmer waren an den Haltestellen pünktlich zur Stelle, so konnte die Busfahrt zum Kalten Feld reibungslos starten. Wir konnten bis zum Parkplatz des Segelfluggelände beim Hornberg mit dem Bus fahren, weiter geht es nur mit Genehmigung. Aber dort wurden wir schon von Heiderose Lutz mit Ehemann freudig erwartet, Familie Lutz hat diese Genehmigung und so konnten die Teilnehmer die nicht so gut zu Fuß waren mit Heiderose zur Hütte fahren, während die restlichen Teilnehmer mit Herrn Lutz den steilen Fußweg in Angriff nahmen. Ja das war schon richtig steil, so dass sich das Teilnehmerfeld ganz schön auseinander zog. Als alle an der Hütte angekommen waren (780 m ü.N.N.) und erst Mal die traumhaft schöne Aussicht genossen haben, wurden wir mit Sekt und Butterbrezeln begrüßt, da herrschte sofort beste Stimmung in der Hütte. Nach einer kurzen Erholungspause, erkundeten wir mit Heiderose das schöne Hochplateau der Ostalb mit wunderschöner Fernsicht, direkt am Trauf der Schwäbischen Alb. Das Kalte Feld, ist eine der höchsten Erhebungen Ostwürttembergs mit hervorragenden Wandermöglichkeiten. Dann war es auch schon Mittagszeit und wir trafen uns mit den Daheimgebliebenen in dem der Schorndorfer Hütte nahegelegenen Knörzer Haus zum Mittagessen. Danach ging ein Teil direkt die anderen mit einem Umweg wieder zurück zur Schorndorfer Hütte. Da gab es dann noch Kaffee und unseren mitgebrachten Kuchen zur Stärkung für den späteren, steilen Abstieg zum Parkplatz. Die Nichtwanderer wurden wieder von Heiderose zum Parkplatz gefahren. So ging ein wunderschöner Tagesausflug zu Ende. Wir danken ganz herzlich Heiderose Lutz mit Ehemann für die hervorragende Organisation. Heiderose hat uns schon zu einem weiteren Besuch auf die Hütte eingeladen, diese Einladung nehmen wir natürlich gerne an und freuen uns schon jetzt darauf. 

Apfelblütenwanderung mit Inge Beck

11. Mai 2016

Wieder einmal Glück gehabt mit dem Wetter, so wurde es doch noch eine wunderschöne Apfelblütenwanderung durch das Weissacher Tal. 22 wanderfreudige, gut gelaunte LandFrauen starteten in Cottenweiler, durchquerten das Schulgelände vom Bildungszentrum, danach ging es entlang der Weissach nach Unterweissach. Nach einem kurzen Stück durch den Ort, spazierten wir am Brüden-Bach entlang nach Mittelbrüden zum für nicht allen bekannten Café Schober. Nachdem wir uns zuerst mit kühlen Getränken erfrischt hatten, durfte der Kaffee mit Kuchen auf keinen Fall fehlen. Gut gestärkt ging es dann wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.

10. Osterbrunneneinweihung in Unterweissach 06.03.2016.

9. Osterbrunneneinweihung Allmersbach im Tal 04.03.2016

Übergabe Spendenscheck 2016

Claus Beck Fahrlehrer i.R. Vortrag 2016

Auffrischung der Straßenverkehrsordnung STVO und STVZO.

[mehr anzeigen]

Spiele-Nachmittag 2016

Leider kamen nicht viele Spielfreudige LandFrauen zu diesem Nachmittag, aber die, die sich Zeit genommen hatten, waren voller Spieleifer.

Ein Blick über die Schultern unserer Patchwork Gruppe

   Man sollte schon eine große Portion handarbeitliches Geschick mitbringen, aber nicht nur das, sondern auch viel Kretivität besitzen, dazu in der Lage sein intuitive Eingebungen unzusetzen und das Ganze verbunden mit viel Zeit und Gelduld, da sind die Voraussetzungen um solche tolle Arbeiten anzufertigen.