Glühweinabend

Mittwoch, den 6.11.2019

[mehr anzeigen]

Bildungsausflug: 2 Tage in die schöne Stadt Freiburg

Termin 10.09.-11.09.2019

[mehr anzeigen]

Bildungsausflug Rottweil

Freitag, den 05.07.2019

[mehr anzeigen]

Familiensommerfest

Mittwoch, den 19.06.2019

[mehr anzeigen]

Bildungsausflug zur Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft in Wolpertshausen und in die Kunsthalle Würth Schw. Hall

Mittwoch, den 22.05.2019

[mehr anzeigen]

LandFrauen Weissacher Tal spenden 200 € für den Besuchsdienst der Diakoniestation

Osterbrunneneinweihung Weissach

Sonntag, den 07. April 2019

[mehr anzeigen]

Osterbrunneneinweihung in Allmersbach i.T.

Freitag, den 05. April 2019

[mehr anzeigen]

Mitgliederversammlung am 20. März 2019

Kochen mit Frank Gutt 2019

Auszeitwochenende 2019

Ein schönes, harmonisches Wochenende in Lutzenberg

[mehr anzeigen]

Weihnachtsmarkt Unterweissach 2018

Adventsfeier der LandFrauen Weissacher Tal

Vortrag "Garten Global"

Referentin Frau Dr. Ilse Preiss

[mehr anzeigen]

Werksführung bei Harro Höfliger Allmersbach im Tal

Mittwoch, den 24.10.2018

[mehr anzeigen]

Erste Hilfe Fresh Up

Samstag, den 13. Oktober 2018

[mehr anzeigen]

Erntedankabend

Mittwoch, den 26. September 2018

Es kamen 33 LandFrauen und Gäste um mit uns an diesem Abend das Erntedankfest zu feiern. Es gab eine Fülle von leckeren Salz-, Speck-, und Zwiebelkuchen. Es wurden Gedichte und Geschichten vorgetragen und natürlich Gesungen. Ebenso gab es eine Fülle von wunderschönen Herbstarrangements mit einer Vielfalt von Kürbissen ... von kleinen Ziersorten bis zu einem großen Muskatkürbis, dazu bunte Herbstastern, Erika, Lampionblumen, Hopfen, Efeu, Herbstblätter, große Rosen-Hagebutten, und riesige Walnüsse zum Knacken.

Alle waren einig, der Herbst ist die beste Saison zum Dekorieren, die  Auswahl von Materialien ist so bunt und schön wie keiner andere Jahreszeit. 

Gässlestor in Heutensbach

Am Samstag, den 22. September trafen sich 22 LandFrauen und Gäste in Heutensbach vor dem Alten Rathaus, um bei einer Gässlestour durch den alten Ortskern von Frau Lisa Bergmann einiges Wissenswertes zu erfahren. In Heutensbach geboren und aufgewachsen konnte sie uns Geschichten, die sie selbst erlebt und die ihr aus Kindheit und Jugend in Erinnerung geblieben sind erzählen. Dabei führte sie uns durch kleine Gassen und vorbei an den verschiedensten Gebäuden, die einst eine große Rolle im dörflichen Leben gespielt hatten. Während der ganzen 90 minütigen, sehr kurzweiligen Führung fühlten wir uns zurückgesetzt in die 1950 und 60er Jahre.

Pis Riethmüller.Schmidt

Ausflug nach Bamberg

18. und 19. September 2018

[mehr anzeigen]

Kneippen in Allmersbach 2018

Barfußpfad und Wassertreten

Trotz Schlechtwetter Prognose für den Abend, trafen sich am 29. August um 18.00 Uhr 21 tapfere LandFrauen beim Erlebnispark in Allmersbach um für die eigene Gesundheit etwas zu tun. Früher als Kind, ist jeder bestimmt viel Barfuß gelaufen, da ist man sogar ohne viel zu überlegen über Stoppelfelder gerannt und hatte seinen Spaß. Nun aber an diesem Abend ging es beim Barfußpfad über viele angenehme, aber auch sehr unangenehme Felder, da wurde überlegt, überquere ich dieses Feld oder gehe ich lieber außen vorbei. Ja, der Parcour stellte schon einige Anforderungen. Aber hinterher wurde man belohnt mit einem herrlichen, wohligen Gefühl an Füßen und Beinen, das dann durch das anschließende Wassertreten noch gesteigert wurde. Zum Ausklang saßen wir noch eine Weile auf der Terrasse der Gaststätte Wandertreff-Waldeck und haben uns gestärkt für den Heimweg. Es war ein schöner Abend bei fröhlicher Stimmung und zum Wiederholen empfohlen.

Brunch vor der Sommerpause 2018

Brunch vor der Sommerpause!

Es ist schon eine gute Tradition, dass wir uns im Juli zum Brunch treffen. 23 Mitglieder haben sich einladen lassen und leckere Sachen für das Buffet mitgebracht. Bei Kaffee, Tee, Saft und einem Glas Sekt verbrachten wir einen gemütlichen Vormittag. Gerlinde Sahm las uns aus einem alten schwäbischen Kochbuch vor. So kamen auch manche Erinnerungen an die Küche unserer Mütter und Gr0ßmütter. Bei der Verabschiedung lud unsere Vorständin, Christine Anger, noch für die geplanten Aktivitäten im September ein und wünschte allen Anwesenden eine schöne Sommerpause.

Im Juni nochmals auf Bildungstour !

Am Mittwoch, 27. Juni sind wir morgens mit dem Busunternehmen Strohmaier Richtung Schwarzwald gefahren. Ein fast vollbesetzter Bus mit Landfrauen und Gästen fuhr zum ersten Ziel nach Bad Wildbad zum Baumwipfelpfad. Unsere Vorsitzende, Christine Anger, hatte alles bestens vorbereitet und Roland Braun hat uns sicher chauffiert. Bei bester Stimmung und sonnigem Wetter sind wir gegen 10.00 Uhr in Bad Wildbad angekommen und mit der Bergbahn auf den Sommerberg gefahren um „ Dem Schwarzwald auf Augenhöhe zu begegnen“. An der höchsten Stelle waren wir 20m über Grund und nach Besteigung des Turms sogar 40m. Es waren interessante und wunderbare Ein- und Ausblicke in die Natur. Nach gemütlichem Mittagessen ging es weiter zum Gasometer nach Pforzheim. Dort erlebten wir im  360°-Panorama von Yadegar Asisi eine Zeitreise in das spätantike Rom im Jahre 312 n. Chr. Bei wechselndem Tag- und Nachtrhythmus und lebensechten Geräuschen fühlte man sich tatsächlich in diese Zeit versetzt. Die Zeit verging wie im Fluge und viele waren der Meinung, dass man dieses prächtige Werk mehrmals anschauen muss, um alles erfassen zu können. Auf beinahe leeren Straßen – Deutschland spielte gegen Südkorea – sind wir wohlbehalten „im Täle“ angekommen.

Tagesausflug in die Landeshauptstadt

Familiengrillfest

Mittwoch, den 30. Mai 2018

Traditionell haben wir uns mit zahlreichen Mitgliedern und Familienangehörigen am 30.Mai zum Familiengrillfest getroffen. Allerdings – wir haben in diesem Jahr nicht gegrillt, sondern es gab warmen Fleischkäse und Schweinehals! Die Wettervorhersagen waren so unbeständig und wir wollten wegen überraschenden Gewittern nicht auf unser Fest verzichten. Allen Vorhersagen zum Trotz hatten wir traumhaftes Wetter und bis zum Anbruch der Dunkelheit waren wir im Freien beisammen. Die Stimmung war hervorragend, die Getränke gut gekühlt und die mitgebrachten Salate und Nachtische ein wahrer Gaumenschmaus. Herzlichen Dank dem Organisationsteam und allen Helferinnen und Helfern. Es war einfach wieder schön und alle haben den Abend genossen.

LandFrauen Weissachertal spenden 200 € "Bauchgefühl e.V."

Mitgliederversammlung 11.04.2018

Mit Ehrungen und Nachwahl

Mitgliederversammlung am 11. April 2018

Im Bürgerhaus Unterweissach konnte unsere Vorsitzende Christine Anger zahlreiche Mitglieder sowie den Stellvertretenden Bürgermeister Herrn Jörg Schaal, die Kreisvorsitzende Frau Agular Bollinger und die Geschäftsführerin der Landfrauen Rems-Murr Frau  Ilona Belz begrüßen. Herr Schaal überbrachte die Grüße des Bürgermeisters und des Gemeinderats. Er würdigte die Landfrauen mit dem launigen Gedicht “Die Landfrauen“ und outete sich damit als Kenner der Aktivitäten und Aufgaben der Frauen auf dem Lande! Frau Agular Bollinger, unsere neue Kreisvorsitzende,  freute sich über die vielen Anwesenden und über das Engagement der Landfrauen Weissacher Tal. Frau Pia Riethmüller-Schmidt wurde in geheimer Wahl einstimmig   in den Vorstand gewählt. Wieder konnten 19 Landfrauen für 25, 20, 15 und 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden. Sie bekamen ein Urkunde und eine Rose. Nach dem Bericht unserer Kassiererin Vera Durst wurde durch Frau Bollinger die Entlastung des gesamten Vorstands zur Abstimmung gestellt. Laut Ausführungen der Kassenprüferinnen sind die Finanzen der Landfrauen positiv und bestens geordnet und so erfolgte die Abstimmung einstimmig. Nach dem Jahresbericht der Schriftführerin, Ursula Reitz, ließ die Vorstandschaft “70 Jahre Kreislandfrauenverband Rems-Murr“ Revue passieren. Sie trug in einigen Beispielen vor, was im Kreis und auf der Welt in den letzten 70 Jahren aktuell war. Danach begann mit Hefezopf und einem Glas Wein der gemütliche Teil. Christine Anger bedankte sich bei allen Anwesenden für ihren unermüdlichen Einsatz. Nur miteinander können wir unser Vereinsleben weiterhin aktiv gestalten!

Osterbrunneneinweihungen 2018

Allmersbach im Tal 16. März und Unterweissach 18. März

Unsere Osterbrunneneinweihungen in Allmersbach am 16. März und in Unterweissach am 18. März waren wieder zahlreich besucht und gut gelungen. In Allmersbach hat sich wenigstens ein bisschen die Sonne gezeigt und auf den kommenden Frühling hoffen lassen, während in Unterweissach der Osterbrunnen erst vom Schnee befreit werden musste. Bürgermeister Wörner aus Allmersbach hat uns mit seinem launigen Gedicht zum Frühjahrsputz zum Schmunzeln gebracht und Bürgermeister Schölzel aus Unterweissach hat uns Interessantes und Lustiges rund um das Ei erzählt. Wie im vergangenen Jahr hat uns Herr Schneider zu unseren Frühlingsliedern begleitet und in Unterweissach haben uns die Kinder vom Kindergarten am Marktplatz mit Bewegungsliedern zum Frühling erfreut. Für Essen und Trinken war reichlich gesorgt und wir Landfrauen haben unsere Gäste verwöhnt. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen der beiden Feste beigetragen haben. Nun hoffen wir, dass der Frühling bald kommt und viele Spaziergänger unsere herrlich geschmückten Osterbrunnen bestaunen und sich daran erfreuen können.

Ursula Reitz

2. Schwätzlestreff im "Alten Rathaus" in Heutensbach

Mittwoch, den 28. Februar 2018

Letztes Jahr fand zum ersten Mal ein Treffen mit Kaffee oder Tee statt. Dieser Termin bekam den Namen “Schwätzlestreff“, weil von unseren Mitgliedern ein gemeinsam verbrachter Nachmittag gewünscht wurde. Auch in diesem Jahr hat sich gezeigt, dass es eine richtige Entscheidung war. Wir waren, trotz eisiger Kälte, 16 Personen und verbrachten zwei gemütliche Stunden miteinander. Es ist wichtig, dass ein Austausch stattfindet und Begegnungen so möglich sind. Umrahmt wurde der Nachmittag durch schwäbische Geschichten und Gedichte sowie gemeinsam gesungenen Liedern. Dieser Termin muss fester Bestandteil unseres Jahresprogramms bleiben.

Ursula Reitz

Bastelidee "Hennen aus Pappmaché"

Am 16. und 23. Februar trafen sich 16 motivierte Damen um unter Anleitung von Bettina Hjordt Hennen aus Pappmaché herzustellen. Zuerst musste man aus einem 60 x 50 cm großen Maschendraht die Henne formen, was schon viel Zeit in Anspruch nahm. Dann ging es los den Drahtkörper mit Zeitungspapier eng zu umwickeln und befestigen, dann kam das mühevolle Kleistern. Man glaubt es kaum wie viele klein gerissene Zeitungsstücke benötigt werden um dem Hennenkörper eine schöne Form zu geben. Das ganze konnte nun trocknen bis zum nächsten Bastelnachmittag. Eine Woche später war es dann soweit, es begann das große Malen. Zuerst wurde der Zeitungskörper mit weißer Dispersionsfarbe angestrichen und trocken geföhnt. Anschließend konnte jeder mit Acrylfarben seiner Henne ein individuelles, buntes Aussehen geben und dabei entstanden wirklich lauter tolle Unikate. Es hat allen Teilnehmer großen Spaß gemacht, so in fröhlicher Runde seine Ideen zu verwirklichen.

Kochen mit Küchenmeister Frank Gutt

"Rouladen nach einer modernen Garmethode"

Am 20. Und 27. Februar haben wir – 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – wieder in der Schulküche im BIZE gekocht. Die Abende standen unter dem Thema „Rouladen“. Nein, wir haben keine Rindsrouladen gemacht, das kann ja jede Hausfrau und jeder Hobbykoch! In diesem Kurs hatten wir 4 Männer dabei und es herrschte an jedem Abend gute Stimmung. Kochen verbindet und Essen und Trinken macht gute Laune.

Es gab Kohlrouladen mit einer besonderen leckeren Hackfleischfüllung und mit einer Kohlsorte, die sehr zart und schmackhaft war. Wir brutzelten „Pegnizter Schweinerouladen“, füllten Putenrouladen, aber der absolute Genuss für Fischliebhaber waren Rotbarschrouladen mit Lachsspinatfüllung in Zitronensoße. Alle Beteiligten waren sich einig, dass sie wieder viel dazu gelernt haben und dass Haushaltsfolie im Backofen bei 80 Grad nicht schmilzt. Wem jetzt das Wasser im Mund zusammen läuft, kann sich schon die nächsten Termine vormerken – es ist der 9. Und 16.Oktober 2018 von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Gäste sind immer herzlich willkommen.

Ursula Reitz

Weihnachtsmarkt 2017

Auch in diesem Jahr waren wir auf dem Weihnachtsmarkt mit unserem schön geschmückten Stand vertreten. Herzlichen Dank an alle, die unseren Stand besucht und auch etwas gekauft haben. Auch in diesem Jahr werden wir wieder einen Betrag als Spende für Bedürftige weiter geben. Viele fleißige Hände waren nötig, dass die Landfrauen auf dem Weihnachtsmarkt vertreten sein konnten. Danke an alle, die mit Sachspenden zu der Vielfalt beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt den Brotbäckerinnen und Bäckern, dem Team, das den Stand auf- und abgebaut und dekoriert hat, sowie dem Samstagsteam, das die Gutsle eingepackt und Marmeladen beschriftet und verziert hat.

 

 

Rückblick auf unseren Adventskaffee am 13.12.2017

Zu unserem Adventsnachmittag konnte unsere Vorsitzende, Christine Anger, 61 Landfrauen begrüßen. Ein fröhliches aber auch besinnliches Programm in Form von Gedichten und Liedern begleitete uns durch den Nachmittag. Herr Theurer war mit seiner Gitarre da und auch seine Frau unterstützte uns beim Singen der Advents- und Weihnachtslieder. Gemütlich und genüsslich ging es beim Kaffeetrinken zu. Die Anzahl der mitgebrachten Köstlichkeiten machten die Wahl schwer. Wie immer wurde das neue Programm für 2018 vorgestellt und verteilt. Auch im nächsten Jahr gibt es viele interessante Themen und Unternehmungen. Unsere Übungsleiterinnen bekamen ein kleines Geschenk für ihr großes Engagement und zum Abschluss durfte noch jeder Gast einen Weihnachtsstern mit nach Hause nehmen. Ein herzliches Dankeschön an alle, die den Nachmittag so vielfältig vorbereitet haben.

 

Verabschiedung von Eva-Maria Gottschalk

Referentin für "Gesellige Tänze aus aller Welt"

7 Jahre durften wir bei Eva-Maria Gottschalk die tollsten Tänze aus aller Welt erlenen und nun müssen wir akzeptieren, dass sie sich zurückziehen möchte vom Tanz-Unterricht. Wir waren zwar eine kleine Gruppe, aber es hat immer riesigen Spaß gemacht uns abends zu treffen. Eva-Maria gab sich viel Mühe ihr Programm so vielseitig und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, es war nie langweilig. Dazu kommt noch, Forscher der Uniklinik Magdeburg stellten fest, dass sich Tanzen besonders gut eignet um das Demenzrisiko zu senken, also haben wir auch etwas für unsere Gesundheit getan. Wir behalten Eva-Maria Gottschalk in lieber Erinnerung und wünschen ihr weiterhin alles Gute.

Vortrag 15. November 2017 "Besser Hören und Verstehen"

Referentin Frau Ackermann Hörakustikmeisterin

An diesem Abend hatten wir ein volles Haus, da sieht man, dass sich doch viele meist ältere Menschen sich mit dem Thema beschäftigen. Die Frage ist doch höre ich schlecht, oder spricht mein Gegenüber zu leise? Laut Frau Ackermann ist das auf jeden Fall der richtige Zeitpunkt um ganz unverbindlich zu einem Hörakustiker zu gehen um sich dort testen zu lassen, denn Hören und Verstehen sind zwei verschiedene Vorgänge. Frau Ackermann hat auch sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass ein zu langes Zögern um das festzustellen fatale Folgen haben kann. In der heutigen Zeit sind die Hörgeräte ja viel unauffälliger geworden als früher. Jeder Gast bekam noch eine Tüte voll mit Informationen zum Nachlesen mit nach Hause.

25 jähriges Jubiläum

Am Samstag, den 21. Oktober 2017 feierten im festlich geschmückten Bürgersaal in Allmersbach im Tal 160 geladene Gäste das 25 jährige Jubiläum der LandFrauen Weissacher Tal. Unter den Gästen die Bürgermeister unserer beiden Gemeinden, Ralf Wörner und Ian Schölzel mit ihren Ehefrauen, sowie die neue Kreisvorsitzende des LandFrauenverbandes Frau Argula Bollinger und ihre Vorgängerin Frau Ursula Vollmer, sowie die Geschäftsführerin des Verbands Ilona Belz. Nach einem Sektempfang und der Begrüßungsrede durch die Vorsitzende Frau Christine Anger, schlossen sich die Worte des gastgebenden Bürgermeister Ralf Wörner an. In seine Rede erinnerte er an die Entstehung des LandFrauenvereins Weissacher Tal am 04. März 1992, anschließend übermittelte er nicht nur Grußworte von Bürgermeister Ian Schölzel, sondern überreichte mit ihm zusammen auch die Jubiläumsgeschenke der beiden Gemeinden. Die Kreisvorsitzende Frau Argula Bollinger regte in ihrer Rede an, wie wichtig gerade in der heutigen Zeit ein LandFrauenverein sein kann. Die Jubilare zur 10- bzw. 20- jähriger Mitgliedschaft wurden an diesem Abend durch Frau Christine Anger und Frau Margit Dreher geehrt. In der Zwischenzeit hat die Cateringfirma Schröder für uns ein tolles, reichhaltiges Buffet angerichtet. Anschließend nahm uns der oberschwäbische Barde "Bernhard Bitterwolf" aus Bad Waldsee mit auf eine musikalische Reise mit längst vergessenen Musikinstrumenten, die er hervorragend versteht zu spielen. Es war einfach ein Vergnügen ihn zu erleben. Auch dieser schöne Jubiläumsabend ging irgendwann zu Ende und bestimmt hat jeder Gast sein Kommen nicht bereut, es war rund um gut gelungen.

Erntedank 2017

Erntedank am Mittwoch, 27.09.2017

Unsere Vorsitzende, Christine Anger, konnte 36 Gäste in einem wunderschön herbstlich geschmückten Raum begrüßen. Bei neuem Wein, frisch gepresstem  Apfelsaft, Salz- und Zwiebelkuchen  verbrachten wir frohe Stunden miteinander. Herbstliche Gedichte, Lieder und ein kleiner Vortrag über die Bedeutung des Erntedankfestes rundeten den Abend ab. Unser nächstes großes Beisammensein ist das Jubiläumsfest am Samstag, 21. Oktober 2017. Wir freuen uns auf euch.

Ursula Reitz

Weinbergführung 20. Sptember 2017

Ein Rundgang durch den Fellbacher Weinberg mit Verkostung

Weinbergführung in Fellbach mit Weingärtnerin Erika Beurer - bei strahlendem Sonnenschein sind wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Fellbach gefahren. Dass die S-Bahn einer Gruppe vor der Nase wegfuhr, weil der Bus verspätet war, tat der Stimmung keinen Abbruch, denn in Fellbach haben wir uns gefunden und gemeinsam auf den Weg Richtung "Neue Kelter" gemacht. Dort wartete bereits Frau Beurer, auf uns, die sich trotz Weinlese für uns Zeit nahm, sie ist auch Landfrau und unsere stellvertretende Kreisvorsitzende. Frau Beurer erklärte uns verschiedene Weinsorten, erzählte uns über die Arbeit im Weinberg, denn zur guten Ernte gehört neben Sonnenschein und Regen viel Engagement und körperlicher Einsatz des Weingärtners um einen guten Ertrag zu erzielen. Die Krönung war eine Kostprobe der Trauben, an denen wir auch die Öchsle messen durften. Danach gab es im Freien eine Weinprobe mit Secco, Weiß- und Rotwein und Brezeln. Mit viel neuem Wissen und gut gelaunt sind wir nach Hause gefahren. Der Weinweg in Fellbach ist wirklich wunderschön und sicher werden wir zu einer anderen Jahreszeit uns nochmals auf den Weg machen.

Ursula Reitz

Kochen mit Küchenmeister Frank Gutt 19.09. + 26.09.2017

Das Thema "Landküche"

Das Thema lautete diesmal "Landküche" und so haben wir auch deftig und gut gekocht. Habt ihr schon Spätzle-Schinken-Puffer mit Rahmsoße gegessen? Schon beim Lesen läuft einem das Wasser im Munde zusammen! Wisst ihr was Pfannenbäust sind? All das und noch viel mehr lernen wir beim Kochen am Dienstagabend im Bize. Das gemeinsame Essen bei einem Gläschen Wein rundet das genussvolle Essen ab. Alle, die mitgekocht haben, freuen sich schon heute auf neue Rezepte und Tipps rund ums Essen.

Ursula Reitz

Unser diesjäriges Thema beim Ferienprogramm war "Filzen"

07 August Cottenweiler, 08. August Allmersbach im Tal

Sowohl in Cottenweiler als auch in Allmersbach im Tal kamen jeweils 15 interessierte Kinder um ein kleines Kunstwerk zu filzen. Zuerst wurden die Farben der Wolle für Hintergrund und Untergrund ausgesucht, dann wurden die Lagen aufeinander auf Noppenfolie gelegt, danach durften die Kinder ganz nach ihrer Phantasie ein buntes Motiv darauf gestalten. Mit reichlich warmem Wasser wurde dann alles gut durchnässt und noch mit Schmierseife bearbeitet. Dann wurde eine 2. Noppenfolie darauf gelegt, dann hieß es reiben und reiben bis alle Lagen miteinander verbunden waren. Das Kunstwerk musste nun auch noch gewaschen werden und in der Zwischenzeit konnte man auch Mandalas ausmalen. Nach dem anstrengenden Reiben und Rubbeln wurde es Zeit für eine Stärkung mit Hefezopf und Apfelschorle bevor es nach Hause ging.

Brunch 2017

Mittwoch, den 12. Juli

Brunch vor der Sommerpause

Traditionell trafen wir uns wieder vor der Sommerpause zum Brunch. Unsere Vorsitzende, Christine Anger, konnte 28 Mitglieder begrüßen, jede brachte wieder eine besondere Leckerei mit. Mit einem Glas Sekt wurde das Buffet eröffnet und wir genossen die gemeinsamen Stunden. Gerlinde Sahm unterhielt uns mit launigen schwäbischen Gedichten und auch die grauen Zellen wurden durch ein Quiz aktiviert. Nun wünschen wir allen Mitgliedern und ihren Familien einen schönen Sommer und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im September.

Ursula Reitz

Tagesausflug Schwäbisch Gmünd

Grillfest der LandFrauen

Am Mittwoch, den 14. Juni 2017 luden wir wieder zum Grillfest mit Familie ein. Wir freuten uns über etwa 50 Gäste und das tolle Wetter. Wie gewohnt wurden Fleisch und Getränke aus der Vereinskasse bezahlt - leckere Salate und Nachtisch spendeten unsere Mitglieder. Ein herzliches Dankeschön, die zu dem geselligen Abend beigetragen haben.

U. Reitz

3- Tagesausflug Passau und Österreich

Vom 17.05. - 19.05.2017

1. Tag: Auf der Hinfahrt war der erste Halt in Kelheim. Die Sonne lachte, so konnten wir an Deck die schöne Schifffahrt durch den markanten Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg bestens genießen. Dort angekommen, stärkten wir uns mit der köstlichen, deftigen bayerischen Küche, bevor es wieder mit dem Bus weiter ging nach Regensburg. Dort wurden wir durch das schöne, herrschaftliche Schloss Emmeram von Thurn und Taxis geführt. Danach ging unsere Fahrt nach Passau zum Hotel. Zum Ausklang des Tages spazierten wir durch die Fußgängerzone zu dem schönen an der Donau gelegenen Restaurant Paulusbogen.

2. Tag: Es reihte sich ein Highlight an das andere, denn Passau die 3- Flüsse Stadt hat allerhand zu bieten. Wir wurden am Hotel von unseren 2 Stadtführern abgeholt  und es ging in zwei Gruppen durch die Stadt. Vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten gelangten wir zum Dom St. Stephan mit seiner größten Domorgel der Welt mit 17.974 Pfeifen das ist schon gewaltig. Zum Mittagessen fuhren wir zu dem nahe gelegenen Städtchen Schlögen in Österreich zum Restaurant Donauschlinge. Das Restaurant liegt zum Träumen schön direkt an der Donauschlinge wieder ein Highlight. Die Reise ging wieder zurück nach Passau zu einer Dreiflüssefahrt auf Donau, Inn und Ilz und das natürlich bei herrlichem Sonnenschein. Zum Abendessen fuhren wir nach Hinding wieder in Österreich zum Restaurant Blaas mit einem atemberaubenden Ausblick auf Passau. Wir saßen da so toll auf der Terrasse, so dass kein Teilnehmer mehr zur Rückfahrt drängte.

3. Tag: Die Koffer waren Gepackt und eigentlich könnte jeder gerne noch einen Tag anhängen, denn es war einfach nur schön. Aber unsere Fahrt ging noch einmal nach Österreich zu dem Städtchen Schärding, bekannt als schönste Barockstadt Österreichs. Wir machten einen Rundgang durch die hübsche und sehr saubere Stadt mit anschließender romantischer Schifffahrt auf dem Inn. Der Inn ist nun etwas ganz anderes als die Donau, viel Natur und Ruhe für die Seele. Aber bevor wir nun endgültig die Heimreise antraten, stärkten wir uns noch ein letztes Mal im Restaurant Bums'n in Österreich, dann ging es auf die Autobahn. Mal wieder war alles rundum eine gelungene Reise und alle Teilnehmer hatten es nicht bereut dabei gewesen zu sein.

 

LandFrauen Spenden an Haus Karla Backnang

 Wie jedes Jahr spenden wir LandFrauen Weissacher Tal einen Teil unseres Weihnachtsmarkterlöses an eine caritative Einrichtung. Dieses Jahr soll unsere Spende an " Karla " gehen. Karla ist das Wohn- und Hilfeangebot der Erlacher Höhe speziell für Frauen in sozialer Notlage. Das Haus Karla bietet Schutz und Sicherheit für wohnungslose Frauen aus dem Rems Murr Kreis und die Chance auf einen privaten wie beruflichen Neuanfang. Ein kompetentes Team von Sozialarbeiterinnen unterstützt und begleitet die Frauen , ihre Zukunft zu planen und ihre praktischen Fähigkeiten für die Gestaltung eines eigenständigen Lebens wieder zu gewinnen bzw. zu erlernen. Dabei steht eine berufliche Qualifizierung und eine Tagesstruktur im Vordergrund.

Am Dienstag, den 4. April besuchten wir die Einrichtung in der Karlstr. 15 in Backnang. Begrüßt wurden wir vom Leiter des Hauses, Herrn Heiser sowie von den beiden Sozialarbeiterinnen Frau Demertzi und Frau Müller.  Im Gespräch erfuhren wir einiges über die Aufgaben der Sozialarbeiterinnen und der Hausbewohnerinnen, über die Hausordnung und auch dass die sehr sinnvolle Begleitung nach erfolgreicher Wohnungsfindung auf Wunsch weitergeführt wird. Wir erfuhren auch, dass die finanzielle Förderung durch das Land, wie in vielen sozialen Bereichen, in den letzten Jahren stark zurückgegangen ist. Wir sind uns daher sicher, dass unsere Spende in Höhe von 300 €  dringend benötigt und auch gut verwendet wird. Am Ende unseres Gesprächs besichtigten wir dann noch den Verkaufsraum der Kreativwerkstatt Karla. Hier bieten die Bewohnerinnen ihre selbsthergestellten kreativen Arbeiten zum Verkauf an. Ein Tipp für alle: einen Blick reinwerfen lohnt. Christine Anger und Vera Durst

Osterbrunneneinweihung Unterweissach

Sonntag, den 02.04.2017

Bei der diesjährigen Osterbrunneneinweihung in Unterweissach beteiligten sich die Kinder vom Kindergarten Cottenweiler mit Fingerspiele und fröhlichen Liedern und jedes Kind durfte noch mit gebastelten Blüten die Girlanden am Brunnen verzieren. Unsere Ortsvorsitzende Christine Anger hat die Symbolik des Osterbrunnens erklärt und Bürgermeister Schölzel, hat von alten Bräuchen rund um Ostern berichtet. Erstmalig dieses Jahr zierte ein besonderes Ei mit den Farben und dem Wappen von Weissach den Brunnen. Herzlichen Dank an Helga Haberl die dieses Kunstwerk angefertigt hat. Musikalisch wurden wir wieder bestens von Rudolf Schneider aus Allmersbach im Tal begleitet. Wie immer wurde anschließend für die Gäste im Bürgerhaus Kaffee und die tollsten Torten und Kuchen angeboten.

Osterbrunneneinweihung Allmersbach im Tal

Freitag, den 31.03.2017

Dieses Jahr konnte bei herrlichem Frühlingswetter der schön geschmückte Osterbrunnen vor dem Rathaus in Allmersbach eingeweiht werden. Der 2. stellv. Bürgermeister von Allmersbach Herr Eberhard Bauer übernahm die Begrüßung der Gäste, danach erklärte unsere Ortsvorsitzende Christine Anger die verschiedenen Auslegungen des Osterbrunnens. Es wurden noch heitere Gedichte und Geschichten vorgetragen und das Ganze musikalisch umrahmt wurde die Feier durch Rudolf Schneider. Danach konnten die Besucher rund um den Brunnen mit Kuchen und Häppchen den Abend ausklingen lassen.

3- Tagesausflug 2017

Bauernschule Bad Waldsee

Wieder einmal gingen die LandFrauen auf die Reise nach Bad Waldsee zu der von allen geliebten Bauernschule. Unser erster Halt war das Jordanbad in Biberach an der Riß mit seiner Sinn-Welt. Für die Führung durch die verschiedenen Räumlichkeiten wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe ging mit Schwester Yvonne, eine Schwester aus dem Franziskaner – Orden vom Kloster Reute. Es war eine richtige Mitmach-Führung, denn Schwester Yvonne ermunterte uns mit zu machen, damit wir alles mit unseren Sinnen Wahrnehmen konnten. Es war sehr interessant, wir hätten da gut mehrere Stunden verbringen können. Dann war Mittagszeit und im Bräuhaus in Ummendorf wurde erstmal gut gespeist. Die Fahrt ging weiter zur Bauernschule nach Bad Waldsee. Dort begrüßte uns Herr Bitterwolf und nahm uns gleich mit zu einer unterhaltsamen Stadtführung. Am Abend stellte uns Herr Bitterwolf die Oberschwäbischen Mundart-Dichter auf seine kurzweilige, musikalische und humorige Bitterwolfart vor. Am nächsten Vormittag führte uns der Weg in das Franziskanerkloster Reute zu einem Kräuter-Seminar mit der von uns LandFrauen hoch geschätzte Schwester Birgit. Tags zuvor war Schwester Birgit selbst auf einem Hildegard von Bingen Seminar, so war sie voller Elan und sprach über die Wichtigkeit im Frühjahr den Körper zu entgiften und entschlacken dazu hatte sie zahlreiche Rezepte parat. Die Hausfrauen machen Frühjahrsputz im Haus und vergessen dabei ihren eigenen Körper meinte Schwester Birgit. Hinterher gab es sehr gutes Mittagessen im Mutterhaus des Klosters. Anschließend führte uns Schwester Olafa in einen anderen Trakt des Klosters und erzählte über die Gründung des Franziskaner- Orden, die Arbeit im Ausland und über Mangel an jungen Frauen die heute noch einem Orden beitreten möchten. Der Abend in der Bauernschule war sehr Schwunghaft, es wurde unter Anleitung getanzt und alle Mitgereisten machten bis zum Schluss mit. Anschließend wurde in der Kellerbar noch weiter gefeiert. Am Sonntagmorgen lud uns Frau Doldi (stellvertretende Schulleiterin) schon vor dem Frühstück zu einem besinnlichen Tagesbeginn ein. Nach dem Frühstück, durften wir mit Petra Schnierle unser eigenes Persönlichkeitsprofil erstellen. Das war spannend was man alles über sich selbst noch erfahren kann. Nach dem Mittagessen chauffierte uns unsere Ingrid Betz sicher nach Hause.

Mitgliederversammlung 8. März 2017

Mit 25- jähriges Jubiläum der LandFrauen Weissacher Tal

Weissach im Tal.  Am 8. März 2017 konnte die Ortsvorsitzende, Christine Anger, 83 Frauen und unsere Kreisvorsitzende Frau Ursula Vollmer begrüßen. Es war auch keine gewöhnliche jährliche Mitgliederversammlung, sondern es wurde das  25 -  jährige Bestehen des LandFrauenvereins Weissacher Tal gefeiert. Im Vordergrund standen die Ehrungen der Gründungsmitglieder und der Mitglieder, die im Gründungsjahr eingetreten waren. Nach einer Schweigeminute im Gedenken an zwei verstorbene Mitglieder begann mit einem kleinen Imbiss und musikalischer Einstimmung die Mitgliederversammlung. Die Schriftführerin  ließ in einem kurzen Bericht das vergangene Jahr Revue passieren. Vorträge, Ausflüge, Wanderungen, geselliges Beisammensein und vieles mehr wurde organisiert. Unsere Osterbrunneneinweihungen, Weihnachtsmarktstand, Kinderferienprogramm und sonstige kulinarischen Unterstützungen bei verschiedenen festlichen Begebenheiten sind im Weissacher Tal nicht mehr wegzudenken. Nicht zu vergessen unsere sportlichen Angebote sowie die Patchwork- und Handarbeitsgruppe.

Die Kassiererin gab einen Einblick in die aktuellen Vereinsfinanzen. Sie zeigte auf, dass gut gewirtschaftet wurde, was die beiden Kassenprüferinnen bestätigten. Anschließend wurden die Jubilare geehrt. Christine Anger und Margit Dreher konnten 44 Urkunden und Rosen an Gründungsmitglieder und im Gründungsjahr eingetretenen Mitglieder übergeben. Bürgermeister Schölzel gratulierte ebenfalls und brachte ein paar gute Tröpfchen mit, die bei einem geselligen Abend auf sein Wohl getrunken werden.

Unser langjähriges Vorstandmitglied Frau Marianne Langer wurde aus dem Vorstand verabschiedet. Frau Langer wird uns mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung fehlen. Christine Anger bedankte sich für das große Engagement und überreichte Blumen und einen Gutschein.

Bei der Verabschiedung gab es ein kleines Geschenk für alle Anwesenden, ein Dankeschön für die langjährige Treue und die Einladung zum großen Jubiläumsfest im Oktober diesen Jahres.

Ursula Reitz

Tagesausflug nach Baden-Baden 01.02.2017

Besuch einer Fernsehaufzeichnung von "Sag die Wahrheit" beim SWR3

Zu unserer Busfahrt nach Baden-Baden hatten sich von den LandFrauen Weissacher Tal 25 und aus Alhütte weitere 15 LandFrauen angemeldet.Um 10.00 Uhr waren wir schon am Ziel in Baden-Baden angekommen, so konnten wir noch einen Bummel durch die Fußgängerzone der Stadt machen und einen Blick in die Exklusiven Auslagen der Mode- und Schmuckgeschäften werfen. Zum Mittagesseen hatten wir im Restaurant "Wallstreet" direkt idyllisch an der Oos liegend Plätze reserviert. Das Essen war hervorragend, so ging es dann zum Funkhaus vom SWR 3. Wir wohnten 3 Aufzeichnungen von "Sag die Wahrheit" bei. Es war spannend zu sehen wie so eine Aufzeichnung abläuft und was dann die Zuschauer letztendlich bei der Ausstrahlung im Fernsehen zu sehen bekommen. In der Pause zwischen den Aufzeichnungen wurde uns Sekt, Säfte oder Wasser und eine Brezel angeboten. Nach langen 5 Stunden traten wir etwas müde vom Nichtstun die Heimreise an, aber es war ein interessanter Ausflug.

Vortrag 25.01.2017 Claus Beck Fahrlehrer i.R.

Adventsfeier in der Bürgerbegegnungsstätte Oberweissach

07. Dezember 2016

[mehr anzeigen]

Erntedankabend 2016.

Kochen mit Küchenmeister Frank Gutt am 20. und 27.09.2016

Einfach, schnell und lecker

[mehr anzeigen]

Tagesausflug 21.09.2016

Gestüt Marbach, Holzofenbäckerei Loretto und Chocolaterie in Gomadingen Dapfen

[mehr anzeigen]

Tagesausflug 01. September 2016

Baden-Baden und ein Besuch beim SWR

[mehr anzeigen]

Brunch 2016

Am Mittwoch, 13. Juli, fand wieder unser sommerlicher Brunch im Dorftreff in Cottenweiler statt. Unsere 2. Ortsvorsitzende, Margit Dreher, begrüßte 17 gut gelaunte Landfrauen mit einem Impuls, der uns daran erinnerte, dass der Tag immer so schön und gut ist, wie wir ihn gestalten. Und gestaltet haben wir viel, schön gedeckte Tische, leckere mitgebrachte Speisen von salzig bis süß, Kaffee, Säfte und auch ein Glas Sekt durften nicht fehlen. So verbrachten wir in bester Stimmung und guter Unterhaltung ein paar frohe Stunden.

 

2 - Tagesausflug Pfalz und Speyer 22. - 23.06.2016

Sonne bis zum Abwinken

Nachdem unser Busfahrer Roland Braun alle Teilnehmer an den verschiedenen Haltestellen eingesammelt hatte, fuhren wir quasi der Sonne entgegen und das war manchmal fast zu viel des Guten.

Unser erster Halt war das Kakteenland in Steinfeld mit seinen über tausend Arten der stacheligen Gesellen, von ganz klein bis 15 Meter hohe Säulenkakteen. Weiter ging es zur Mittagspause in ein Restaurant direkt beim Deutschen Weintor mit herrlicher Fernsicht. Anschließend fuhren wir weiter durch das sanfte Weinland zur Felsenburg Trifels im südlichen Pfälzerwald. Die Burg Trifels steht auf einem dreifach gespaltenen Buntsandsteinfelsen, da stammt auch der Name Trifels her. Wie wir bei unserer Führung durch die Burg erfuhren, spielte die Burg Trifels eine herausragende Rolle in der Geschichte von Adelsgeschlechter der Salier, der Staufer und der Wittelsbacher. Auf der Burg konnten wir auch die Nachbildungen der Reichskleinodien des Heiligen Römischen Reiches bewundern. Es handelte sich um die wunderschöne Reichskrone, das üppig verzierte Reichskreuz, der prunkvolle Reichsapfel, das vergoldete Reichsschwert, sowie das Reichszepter. Danach besuchten wir noch das Hambacher Schloss. Es wurde im Mittelalter als Burg gebaut und in der Neuzeit um 1844 als Schloss vollständig umgebaut und restauriert. Nun hatten alle Teilnehmer genug Daten der Geschichte gehört, so dass wir uns auf den Weg zum Hotel in Neustadt an der Weinstraße machten. Wir hatten ein sehr schönes Hotel, alle Reiseteilnehmer waren des Lobes voll. Am Abend nach dem Abendessen saßen wir noch in gemütlicher Runde auf einer tollen Dachterrasse im achten Stock des Hotels bei einem kühlen Drink und plauderten über das Erlebte vom Tage.

Der 2. Tag.

Nach einem Frühstücksbuffet das keine Wünsche offen ließ, fuhren wir zum Kaiser- und Mariendom nach Speyer. In einer beeindruckenden Führung durch den Dom und Krypta erfuhren wir viele Einzelheiten über dieses große Bauwerk. So legte Konrad II. den Grundstein 1025, aber weder Konrad II, noch dein Sohn Heinrich III. erlebten den Abschluss der Arbeiten. Erst unter dem Enkel Heinrich des IV. wurde der Bau im Jahre 1061 geweiht. Knapp 20 Jahre nach Vollendung, ließ Heinrich IV. den Dom zur Hälfte abreißen, um ihn noch größer wieder aufzubauen, es war eines der größten Bauwerke seiner Zeit. Nach so viel geschichtliches benötigte unser Geist erst mal eine Pause und die genossen wir bei einem guten Essen dazu ein schmackhaftes Dombier aus der Domhausbrauerei. Der nächste Programmpunkt war eine gemütliche Schifffahrt auf dem Rhein bis zum Reffenthaler Altrhein und zurück. Obwohl wir auf dem Waser waren, war die Hitze sehr unangenehm, die Sonne meinte es besonders gut an diesem Tag. Anschließend ging es auf die Heimfahrt mit einem Abschluss in Kleinbottwar im Restaurant "Gaumenfreuden". Es war wieder einmal ein gelungener LandFrauenausflug.

Tagesausflug zur Schorndorfer Hütte 01.06.2016

Alle Teilnehmer waren an den Haltestellen pünktlich zur Stelle, so konnte die Busfahrt zum Kalten Feld reibungslos starten. Wir konnten bis zum Parkplatz des Segelfluggelände beim Hornberg mit dem Bus fahren, weiter geht es nur mit Genehmigung. Aber dort wurden wir schon von Heiderose Lutz mit Ehemann freudig erwartet, Familie Lutz hat diese Genehmigung und so konnten die Teilnehmer die nicht so gut zu Fuß waren mit Heiderose zur Hütte fahren, während die restlichen Teilnehmer mit Herrn Lutz den steilen Fußweg in Angriff nahmen. Ja das war schon richtig steil, so dass sich das Teilnehmerfeld ganz schön auseinander zog. Als alle an der Hütte angekommen waren (780 m ü.N.N.) und erst Mal die traumhaft schöne Aussicht genossen haben, wurden wir mit Sekt und Butterbrezeln begrüßt, da herrschte sofort beste Stimmung in der Hütte. Nach einer kurzen Erholungspause, erkundeten wir mit Heiderose das schöne Hochplateau der Ostalb mit wunderschöner Fernsicht, direkt am Trauf der Schwäbischen Alb. Das Kalte Feld, ist eine der höchsten Erhebungen Ostwürttembergs mit hervorragenden Wandermöglichkeiten. Dann war es auch schon Mittagszeit und wir trafen uns mit den Daheimgebliebenen in dem der Schorndorfer Hütte nahegelegenen Knörzer Haus zum Mittagessen. Danach ging ein Teil direkt die anderen mit einem Umweg wieder zurück zur Schorndorfer Hütte. Da gab es dann noch Kaffee und unseren mitgebrachten Kuchen zur Stärkung für den späteren, steilen Abstieg zum Parkplatz. Die Nichtwanderer wurden wieder von Heiderose zum Parkplatz gefahren. So ging ein wunderschöner Tagesausflug zu Ende. Wir danken ganz herzlich Heiderose Lutz mit Ehemann für die hervorragende Organisation. Heiderose hat uns schon zu einem weiteren Besuch auf die Hütte eingeladen, diese Einladung nehmen wir natürlich gerne an und freuen uns schon jetzt darauf. 

Apfelblütenwanderung mit Inge Beck

11. Mai 2016

Wieder einmal Glück gehabt mit dem Wetter, so wurde es doch noch eine wunderschöne Apfelblütenwanderung durch das Weissacher Tal. 22 wanderfreudige, gut gelaunte LandFrauen starteten in Cottenweiler, durchquerten das Schulgelände vom Bildungszentrum, danach ging es entlang der Weissach nach Unterweissach. Nach einem kurzen Stück durch den Ort, spazierten wir am Brüden-Bach entlang nach Mittelbrüden zum für nicht allen bekannten Café Schober. Nachdem wir uns zuerst mit kühlen Getränken erfrischt hatten, durfte der Kaffee mit Kuchen auf keinen Fall fehlen. Gut gestärkt ging es dann wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.

10. Osterbrunneneinweihung in Unterweissach 06.03.2016.

9. Osterbrunneneinweihung Allmersbach im Tal 04.03.2016

Übergabe Spendenscheck 2016

Claus Beck Fahrlehrer i.R. Vortrag 2016

Auffrischung der Straßenverkehrsordnung STVO und STVZO.

[mehr anzeigen]

Spiele-Nachmittag 2016

Leider kamen nicht viele Spielfreudige LandFrauen zu diesem Nachmittag, aber die, die sich Zeit genommen hatten, waren voller Spieleifer.

Ein Blick über die Schultern unserer Patchwork Gruppe

   Man sollte schon eine große Portion handarbeitliches Geschick mitbringen, aber nicht nur das, sondern auch viel Kretivität besitzen, dazu in der Lage sein intuitive Eingebungen unzusetzen und das Ganze verbunden mit viel Zeit und Gelduld, da sind die Voraussetzungen um solche tolle Arbeiten anzufertigen.

Weihnachtsmarkt Unterweissach 2015

Weihnachtsmarkt 2015

Unter dem Motto "Herzen" haben unsere super fleißigen Helferinnen und Helfer dieses Jahr wieder einen tollen , sehenswerten Weihnachtsmarktstand gezaubert, der auch mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde. Viele Besucher des Weihnachtsmarktes waren erstaunt über die Vielfalt der Herzen, die man an unserem Stand bewundern und kaufen konnte. Natürlich haben unsere Mitglieder uns wieder tüchtig unterstützt mit ihren in bekannter Qualität selbst zubereiteten Köstlichkeiten, die immer ihren Abnehmer finden. Auch unser viel geliebtes, traditionelles Holzofenbrot durfte nicht fehlen, das auch immer schnell Käufer findet. So ging wieder ein arbeitsreiches Wochenende zu Ende, aber es macht auch immer wieder aufs Neue Freude, sich der Herausforderung zu stellen. Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei allen Helferinnen, Helfer und Gönner.

 

Herbsttagung der OV LandFrauen Rems-Murr 2015 Allmersbach im Tal

2-Tagesausflug nach Bad Waldsee 2015

Am 22. September bei kühler Witterung ging es frühzeitig los zu zwei Tagen Abstand vom Alltag. Unser erster Halt war in Steinhausen, da besichtigten wir die schönste Dorfkirche der Welt. Der Abt von Schussenried Didacus Ströbele, hatte den Ehrgeiz etwas ganz besonderes zur Verehrung der Mutter Gottes zu schaffen. In 5 Jahren von 1728-1733 wurde dieses Juwel im Barock-Rokoko-Stiel von Architekt Dominikus Zimmermann erbaut. Von seinem Bruder Johann-Baptist Zimmermann stammen die wunderschönen Deckengemälde. Es ist eine außergewöhnlich schöne Kirche, die es Wert ist hier mehrmals einen Besuch zu machen.  

Dann ging es weiter nach Bad Waldsee zur Schwäbischen Bauernschule. Wir waren alle überrascht, wie schön und einladend die ganze Anlage war, wir fühlten uns sofort wohl. Zum Mittagessen überraschte uns das dortige Küchenpersonal mit einem schmackhaften 3-Gänge Menü. Anschließend bezogen wir unsere Zimmer, es war alles vorhanden was man benötigt, wie in einem Hotel. Danach erwartete uns Herr Bitterwolf, der mit uns einen launigen und spaßigen Stadtrundgang machte. Wir hatten dann noch etwas freie Zeit, da es regnerisch und kühl wurde, flüchteten die meisten ins nächste Kaffee um sich aufzuwärmen. Das Abendessen wurde in Buffet-Form angerichtet und es schmeckte vorzüglich. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Tag war der unterhaltsame Abend mit Herrn Bernhard Bitterwolf. Es gab viel zu lachen über Gedichte, mitmach-Spiele und Musik. Der nächste Tag, es war noch kühler, fuhren wir zum Franziskaner-Kloster in Reute. Dort empfing uns Schwester Birgit. Sie stellte uns Pflanzen und Kräuter mit der jeweiligen heilsamen Eigenschaft vor. Wir waren überrascht über ihr enormes Wissen über die Pflanzen und deren Wirkung auf unsere Organe. Sie hatte uns so überzeugt, dass jeder entweder eine Pflanze oder eines ihrer selbst hergestellten Salben oder Tropfen kaufte. Nun war es schon wieder Zeit zum Mittagessen, dazu fuhren wir nach Bad Wurzach. Nach dem Essen stand die Fahrt mit dem Torfbähnle an, es wurde immer kälter und wir rückten eng zusammen bei der Fahrt durch das Wurzacher Ried.

Unser letztes Ziel an diesem Tag war die Schaukäserei Vogler in Gospoldshofen bei Bad Wurzach. Da mussten wir uns erst mal mit Häubchen und Hygienemäntel einkleiden, wir sahen jetzt aus wie Marsmenschen. Herr Vogler führte uns durch einige Räume und erzählte dabei allerlei Wissenswertes über Milch und Käse. Das Abendessen war auch vor Ort reserviert und anschließend wurde noch tüchtig Käse eingekauft.

Nach zwei ereignisreichen Tagen, machten wir uns nun wieder auf die Heimreise. Ganz entspannt konnten wir uns im Bus zurücklehnen und die Reise an unserem geistigen Auge noch einmal revuepassieren lassen, denn bei Roland Braun (Omnibusreisen Strohmaier) sind wir bestens und sicher aufgehoben. ganz herzlichen Dank an Sabine Wörner, die diesen schönen Ausflug für uns organisiert hatte.

                            

Ferienprogramm 2015 Unterweissach und Allmersbach

FerienprogrammAm Am Montag, den 10. August haben 14 Kinder in Unterweissach und am Dienstag, den 11. August 16 Kinder in Allmersbach im Tal im Alter zwischen 5 und 8 Jahren an unserem diesjährigen Ferienangebot teilgenommen. Mit großem Eifer und viel Hingabe, entstanden wunderschöne auf Leinwand gemalte Kunstwerke. Auch in diesem Jahr hatten alle Kinder und Helfer viel Spaß an unseren Kunst - Nachmittagen.

Brunch 15. Juli 2015

Zu einem netten Plausch bei einem variantenreichen Buffet am Vormittag, hatten leider nur 18 Mitglieder sich Zeit genommen. Aber das tat der guten Laune keinen Abbruch, wir hatten wie immer viel Gesprächsstoff, Gerlinde Sahm las heitere,  schwäbische Geschichten vor, so hatten wir auch wieder etwas zu lachen, das ist immer schön frohgestimmt in den Tag zu starten.

Grillfest 2015

Endlich nach 3 Jahren durften wir unser Grillfest wieder mal im Grünen feiern. Es hat richtig Spaß gemacht, sich im Garten des Dorftreffs in fröhlicher Runde zu treffen und zu plaudern. Unser üppiges Salatbuffet war ein einzigartiger Augenschmaus, dazu noch die herrlichen, von Thomas auf den Punkt gegrillte Steaks und Rote, da konnte keine schlechte Laune einkehren. Abgerundet wurde das Ganze von den vielseitigen Nachtischvariationen, denen man nicht widerstehen konnte.

Stadtspaziergang Stuttgart 2015

Maiwanderung 2015 mit Inge Beck

Tagesausflug zur Landesgartenschau Landau

Mittwoch, den 29. April 2015

[mehr anzeigen]

Tagesausflug Mittwoch, 22. April 2015

Wanderung "Weiterweg" und Stadtführung in Gaildorf

Großer Tisch des FriedensEs war ein frischer Frühlingsmorgen, da fuhren wir zuerst mit unserem Bus nach Gschwend, um dort den außergewöhnlich, schönen Walderlebnispfad zu durchwandern. Der Wanderweg ist eine Mischung aus Kunstpfad und Besinnungsweg, denn an 10 Stationen werden die Besucher inspiriert über zentrale Fragen des Lebens nachzudenken. Wir wanderten von Station zu Station und an der dritten Station angekommen, am "Großen Tisch des Friedens", erwartete uns eine riesengroße Überraschung, mit der Niemand an diesem Tag gerechnet hatte. Marianne Langer hatte ein Teil des Tisches festlich mit Kerzen und Blumen gedeckt und empfing uns mit Sekt und frischen Brezeln. Das war natürlich eine willkommene Pause auf dem Wanderweg. Wieder beim Bus angekommen ging es weiter nach Unterrot in die Gaststätte "Kocherbähnle", da wurde uns ein sehr gutes Mittagessen serviert. Anschließend erfuhren wir bei einer 2- stündigen Stadtführung durch Gaildorf allerhand über das "Frauenleben im alten Gaildorf". Zum Abschluss ließen wir es uns bei Kaffee und Kuchen im Kaffeehaus am Schloss noch einmal Gutgehen. Ein überaus interessanter und abwechslungsreicher Tagesausflug ging dann zu Ende.

 

Unsere Spende für Herzen gegen Schmerzen

Am Samstag, den 25. April 2015 übergaben wir Landfrauen einen Spendenscheck über 300,00 € an die Gruppe "Quilt im Tal". Viele nähbegeisterte Frauen der Patchworkgruppe fertigen Herzkissen in fröhlichen, bunten Farben an und spenden diese wiederum an Frauenkliniken. Nach einer Brustoperation, helfen diese Herzkissen die auftretenden Schmerzen zu lindern. Wir Landfrauen dachten, diese tolle Arbeit sollten wir unterstützen.

Osterbrunneneinweihung Allmersbach im Tal 2015

Osterbrunneneinweihung Unterweissach

Wohlfühlwochenende 2015

23. Hauptversammlung des LandFrauenvereins Weissacher Tal

Verabschiedung zweier Vorstandsmitglieder

Gedächtnistraining mit Frau Oker

04.02.15

[mehr anzeigen]

Claus Beck Fahrlehrer i.R. Vortrag 2015

Ab in den Winter

[mehr anzeigen]

Spielenachmittag, 14.01.2015

Ein netter kleiner Kreis traf sich am Mittwoch, den 14. Januar 2015 zu unserem jährlich stattfindenden Spielenachmittag. Das Wetter war nicht so günstig, sonst hätten sich vielleicht mehr Landfrauen auf den Weg gemacht, aber wir hatten trotzdem viel Spaß beim Spielen.

Adventskaffee 10.12.2014

Feuerzangenbowle

Erntedankabend mit Likörprobe

Tagesausflug Pforzheim und Kloster Maulbronn

Landesgartenschau 2014

Schwäbisch Gmünd

[mehr anzeigen]

Ferienprogramm 2014

Am Montag, 04. August in Unterweissach

Ferienprogramm

Am Mittwoch, 05. August in Allmersbach

[mehr anzeigen]

Brunch

Köstlich und lecker

[mehr anzeigen]

Unser Grillfest

Eine gesellige Gemeinschaft

[mehr anzeigen]

Kulinarischer Tagesausflug am 28. Mai 2014

Schlosspark Dennenlohe

[mehr anzeigen]

Schmalzmühle

Käseseminar

[mehr anzeigen]

Grafenmichelhof

Hitzplaatzessen

[mehr anzeigen]

Nachmittagswanderung mit Inge Beck am 14. Mai 2014

Lauffreudige Landfrauen unterwegs

[mehr anzeigen]

Osterbrunneneinweihung Unterweissach 2014

Osterbrunneneinweihung Allmersbach 2014

Jahreshauptversammlung 2014

Wohlfühlwochenende 2014

Theaterschiff 08.03.2014

Weltfrauentag

[mehr anzeigen]

Im Glanz der Zaren

26.02.14

[mehr anzeigen]

Auto im Winter und noch mehr.

12.02.14 Vortrag mit Referent Claus Beck Fahrlehrer i.R.

[mehr anzeigen]

Weihnachtsmarkt Unterweissach

15.12.13

[mehr anzeigen]

Landfrauen in Schwäbisch Hall

30.07.13 bei der Aufführung „Im weißen Rössl am Wolfgangsee“

[mehr anzeigen]

Ferienprogramm

31.07.13 Alle Jahre wieder, das Ferienprogramm für Kinder fand regen Zuspruch.

[mehr anzeigen]

Besuch bei Mercedes in Rastatt und Schuhmuseum Hauenstein

24.07.13 Von Robotern und modernem Autobau zum Schuhmuseum

[mehr anzeigen]